Home » Saunatuch

Saunatuch

Das richtige Saunatuch gehört zur Grundausstattung für einen Saunabesuch. Es dient mehreren Zwecken. Zum einen nehmen die Holzbänke der Sauna die Hitze des Raums auf und sind sehr warm. Indem BesucherInnen das Saunatuch auf die Bänke legen und sich darauf setzen, schützen sie ihre Haut. Außerdem dient diese Gewohnheit auch der Hygiene.

Saunatuch für das WohlbefindenDes Weiteren ist das Saunatuch in den Ruhepausen von Bedeutung. In den Saunen stehen Stühle und Liegen zum Ruhen bereit. Auch hier gilt: Der Hygiene wegen legen BesucherInnen stets ein Handtuch auf die Sitz- oder Liegefläche, bevor sie sich niederlassen.

Viele Sauna-Besucher kleiden sich in den Ruhepausen in einen Bademantel. Dieser wärmt den Körper. Alternativ kann auch ein Saunatuch um den Körper geschlungen werden.

Die vielen Verwendungszwecke machen deutlich, dass Saunagänger lieber zwei statt nur ein Saunatuch mitnehmen sollten. So kann ein Saunatuch für die Saunagänge benutzt werden und ein anderes für die Ruhezeiten. Während dem Saunieren nimmt das Saunatuch den Schweiß auf. Nach dem Duschen ist es deshalb angenehm, sich in ein sauberes Tuch kleiden zu können.

Saunatücher gibt es in verschiedenen Größen, Farben und Ausführungen. Alternativ zu speziellen Saunatüchern können zwar auch Handtücher verwendet werden. Saunatücher bestehen jedoch aus einer anderen Materialzusammensetzung. Diese lässt sich leichter reinigen und trocknet schneller.
Der neuste Trend im Saunabereich ist der Saunakilt. Dieser kann wie ein Handtuch um den Körper geschlungen werden. Ein Verschluss verhindert dann, dass das Kilt ungewollt vom Körper rutscht. Saunakilts für Männer bedecken den Lendenbereich, während die für Frauen größer sind. Sie bedecken den gesamten Rumpf.

Eine weitere Alternative zum klassischen Saunatuch ist das türkische Hammam-Tuch. Hammam ist ein Dampfbad aus dem orientalischen Raum. Im Gegensatz zu zur finnischen Sauna ist das Hammam keine Nacktbadezone. Die BesucherInnen bedecken ihre Körper auch während des Dampfbadens mit einem Tuch. Das Hammam-Tuch ist deshalb sehr widerstandsfähig gegen die feuchte Umgebung. Es besteht aus dünnen Leinen, ist sehr leicht und trocknet extrem schnell.

Je nach Sauna-Art gibt es verschiedene Saunatücher. Wer das Saunieren jedoch erst einmal ausprobieren möchte, muss sich nicht gleich einen Stapel davon zulegen. Für den Anfang reichen normale Handtücher. Erst, wenn das Saunieren zur Gewohnheit wird, lohnt es sich, spezielle Saunatücher zu kaufen.